Sie befinden sich hier: Start > Startseite > Wappen

Wappen Saal 

Wappenbeschreibung

In Blau ein gesenkter silberner Drillingsschrägbalken, im rechten Obereck ein goldenes Posthorn mit goldener Verschnürung. Wappengeschichte

Der dreifache Schrägbalken ist von der ortsadligen Familie der Saller (Salla) hergeleitet, die schon um 1400 ausgestorben sein dürfte. Ihr Wappen ist im Siegel des Ludweich Saller an einer Reichsstadt-Regensburger Urkunde von 1398 überliefert. Das goldene Posthorn erinnert an die schon um 1530 eingerichtete Taxissche Poststation in Saal, für die seit 1630 Posthalter nachweisbar sind. 1808 folgte eine bayerische Postexpedition.


Wappendaten:

Wappenführung seit 1960

Rechtsgrundlage: Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg: Ministerialentschließung vom 27.09.1960

Elemente aus Familienwappen Saller

Literatur, Archivalien, Links

Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1960, S. 88